April 2020

„JAGD ÖSTERREICH“: Revierzugang für Jagdpächter aus Nachbarstaaten wieder ermöglicht:

Die Einschränkungen des Grenzverkehrs haben in der Coronakrise den Revierzutritt für ausländische Jagdpächter und ganzjährige Abschussvertragsnehmer bisher nicht erlaubt. „JAGD ÖSTERREICH“ hat nun bundesweite Rechtssicherheit für den Revierzugang dieser Personen erreicht.

Presseinformation: Revierzugang für Jagdpächter aus Nachbarstaaten wieder ermöglicht

April 2020

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat verkündet, dass der Klage der Europäischen Kommission zur Frühjahrsbejagung der Waldschnepfe stattgegeben wird. Der NÖ Jagdverband ist enttäuscht über diese Entscheidung und beklagt die fehlende Auseinandersetzung der EU Kommission mit der fachlichen und wissenschaftlich gestützten Argumentation des Jagdverbandes.

Presseinformation NÖ Jagdverband: EuGH-Entscheidung zu Waldschnepfe „nicht nachvollziehbar“ 

„Wildbret in aller Munde“ – so sollte es sein und ab 1. Mai geht auch wieder die Jagdzeit auf das einjährige Reh, den einjährigen Hirsch sowie die Hirschkuh und den einjährigen Gams auf, die bestes Fleisch aus heimischen Revieren liefern. Auch in Krisenzeiten… Das Wildbret ist nicht nur klimaneutral, sondern auch regional sowie gesund und das alles ohne Tiertransport!

Presseinformation: OÖ-Landesjagdverband – Wildbret ist ein qualitativ hochwertiges Naturprodukt aus der Region

Die COVID-19 Krise sowie die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und Beschränkungen wie z.B. die Schließung der Gaststätten, Heurigen und Hotels stellen die burgenländische Jägerschaft in ihrer Aufgabe als Lebensmittelproduzenten vor große Herausforderungen. Wichtige Absatzmärkte fallen durch die Beschränkungen fast vollständig weg und es heißt, rasch neue Absatzwege für das hochwertige, heimische Wildbret zu schaffen. Der Burgenländische Landesjagdverband reagiert umgehend und bietet kurzerhand innovative Lösungsmöglichkeiten:

Presseinformation: Bgld. Landesjagdverband Wildbretdirektvermarktungsinitiative

Die anhaltenden guten Wetterbedingungen und die anstehenden Osterfeiertage ziehen viele Menschen zur Erholung in die freie Natur. „JAGD ÖSTERREICH“ hat Verständnis für Erholungssuchende und appelliert gleichzeitig an einen respektvollen Umgang mit der Natur, den Wildtieren und deren Lebensräumen.

Presseinformation: respektvoller Umgang mit Wildtieren

Im April bzw. Mai startet in Österreichs Bundesländer die Jagdsaison auf Reh- und Rotwild. Durch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen der Maßnahmen gegen eine Verbreitung des Coronavirus, empfiehlt „JAGD ÖSTERREICH“ folgende drei Punkte:

  • Abnahme des erlegten Wildes vorab durch regionale Fleischerbetriebe oder im Rahmen der Direktvermarktung zu sichern, da Gastronomie und große Wildbrethändler als Abnehmer ausfallen.
  • Das hochwertige Naturprodukt Wildbret im Rahmen der Direktvermarktung stärker zu forcieren. Gerade in Krisenzeiten ist die Lebensmittelproduktion durch die heimische Jagd wertvoller Bestandteil der Versorgung der Bevölkerung.
  • Systemrelevante Revierdienste im Rahmen der Wildschadens- und Seuchenprophylaxe sind wichtige Leistungen im Dienste der Allgemeinheit.

Presseinformation: Start der Hauptjagdzeit mit Einschränkungen durch COVID-19

März 2020

Dank der grünen Lunge gut durch die Corona-Krise – Wald wird als Kraftplatz neu entdeckt. Oberösterreichischer Landesjagdverband begrüßt die neue Liebe zur Natur und appelliert an ein respektvolles Miteinander

Presseinformation: OÖ Landesjagdverband Natur und Coronakrise

Februar 2020

„JAGD ÖSTERREICH“: Wie viele Lebensräume bleiben heimischen Wildtieren noch? Unsere heimische Tierwelt kommt zunehmend in Bedrängnis. Präsident Ing. Roman Leitner fordert ein Umdenken im Umgang mit unserer wertvollsten Ressource!

Presseaussendung: Jagd Österreich – Wie viele Lebensräume bleiben heimischen Wildtieren noch?

Jänner 2020

„JAGD ÖSTERREICH“: Wildtiere brauchen Ruhe! –  „JAGD ÖSTERREICH“ weist die Aufforderung des Naturschutzbundes Österreich, jetzt nach Tierspuren zu suchen, entschieden zurück! Wildtiere brauchen gerade jetzt in der Winterzeit Ruhe und keine Beunruhigung durch übereifrige Spurensucher!

Presseaussendung: Jagd Österreich Wildtiere benötigen Ruhe!

Ing. Roman Leitner ist neuer Präsident von „JAGD ÖSTERREICH“

Landesjägermeister Ing. Roman Leitner (Burgenland) ist seit 1. Jänner neuer Präsident von „JAGD ÖSTERREICH“ und Vorsitzender der Landesjägermeisterkonferenz für das Jahr 2020.

Presseaussendung: Jagd Österreich Roman Leitner ist neuer Präsident

Dezember 2019

„JAGD ÖSTERREICH“: Vorsicht bei Auslandsjagden – Afrikanische Schweinepest! Die Afrikanische Schweinepest grassiert weiterhin in vielen europäischen Staaten. „JAGD ÖSTERREICH“ mahnt alle Jägerinnen und Jäger zur Vorsicht.

Presseaussendung: Vorsicht bei Auslandsjagden: Afrikanische Schweinepest

„JAGD ÖSTERREICH“: Achtung ASP – verendetes Schwarzwild wird meldepflichtig! Mit der ASP Revisions- und Frühwarnverordnung wird jedes verendet aufgefundene Schwarzwild ab dem 15. Dezember meldepflichtig.

Presseaussendung:Jagd Österreich – Afrikanische Schweinepest Frühwarnverordnung

November 2019

Achtung: Afrikanische Schweinepest – Die hochansteckende Afrikanische Schweinepest breitet sich in Europa weiter aus. Erstmals sind Fälle 130 Km entfernt von der österreichischen Grenze aufgetreten.

Presseaussendung: Achtung: Afrikanische Schweinepest

Oktober 2019

„Viel Lärm um Nichts“- Einstellung des strafrechtlichen Ermittlungsverfahren gegen Ehren-Landesjägermeister DI Dr. Ferdinand Gorton.

Presseaussendung der Kärntner Jägerschaft: Viel Lärm um Nichts 2.10.2019

September 2019

Am 23. und 24. August fand das 42. Österreichische Jägerschaftsschießen statt. Die Siegermannschaft aus Wien teilte sich das Treppchen mit der Mannschaft aus Niederösterreich (zweiter Platz) und Oberösterreich (dritter Platz).

Presseaussendung: Jagd Österreich: Wiener sind Sieger des 42 Jägerschaftsschießens

Juli 2019

Österreichisches Wildbret ist ein erstklassiges und hochwertiges Lebensmittel aus heimischen Jagdrevieren, mit vielen Vorteilen für eine gesunde Ernährung. „Jagd Österreich“ und der Verein Grünes Kreuz machen sich stark für mehr Wildbret in unseren Küchen.

„Jagd Österreich“ und Grünes Kreuz machen sich stark für mehr Wildbret

Forst & Jagd-Dialog präsentiert 7. Jahresbilanz und neue Markenbotschafterinnen im Waldcampus Traunkirchen

Presseaussendung: Jagd Österreich: Forst & Jagd-Dialog präsentiert 7. Jahresbilanz

April 2019

Am 11. April fand die Boardsitzung des Forst & Jagd-Dialogs in Wien statt. Kernthema der Dialogplattform zwischen Jagd und Forstwirtschaft war die Überwinterung des Schalenwildes in Österreich. Die Experten aus Jagd- und Forstwirtschaft sind sich einig, neue Lösungen und Konzepte für die Überwinterung und Fütterung zu erarbeiten.

„Jagd Österreich“: Forst & Jagd-Dialog arbeitet an neuen Überwinterungskonzepten für Schalenwildtiere in Österreich

März 2019

Dachverband „Jagd Österreich“ appelliert: Junge Wildtiere nicht anfassen!
Im März beginnt die Brut- und Setzzeit unserer Wildtiere. Viele Jungtiere sind, oder werden gerade geboren und sind durch Störungen von Wanderern oder anderen Naturnutzern besonders gefährdet.

Jagd Österreich appelliert: Junge Wildtiere nicht anfassen!

Februar 2019

Dachverband „Jagd Österreich“ appelliert: Hunde an die Leine!
Die dramatischen Bilder des vergangenen Wochenendes aus Turrach lassen sich vermeiden. Der Dachverband „Jagd Österreich“ appelliert an alle Hundehalter, Rücksicht zum Schutz der Wildtiere, anderer Naturnutzer und zum Schutz des eigenen Hundes zu nehmen.

Jagd Österreich appelliert: Hunde an die Leine!

Jänner 2019

Landesjägermeister Norbert Walter, MAS (Wien) ist neuer Vorsitzender der Landesjägermeisterkonferenz für das Jahr 2019 und hat das Amt von Landesjägermeister DI Dr. Ferdinand Gorton (Kärnten) am 1. Jänner übernommen.

Jagd Österreich: Norbert Walter ist neuer GF Landesjägermeister

„Jagd Österreich“: Schneechaos verschärft Notzeit für Österreichs Wildtiere!

Die Winterfütterungen für die Wildtiere in Österreich sind stellenweise nicht mehr erreichbar. Der Dachverband „Jagd Österreich“ bittet die Bevölkerung, um Rücksicht auf die Wildruhezonen zu nehmen und die Wildtiere nicht zu beunruhigen.

Jagd Österreich: Schneechaos verschärft die Notzeit der Wildtiere

Dachverband „Jagd Österreich“ fordert rasche Einberufung des Forst&Jagd Dialoges zur Überwinterung der Wildtiere

Am 28. Jänner trafen sich die neun Landesjägermeister zur ersten Landesjägermeisterkonferenz 2019. Im Hinblick auf die dramatische Situation des Wildes in der Notzeit, fordert die Landesjägermeisterkonferenz einstimmig die rasche Einberufung des Forst&Jagd Dialoges, um neue Lösungsstrategien zur sicheren Überwinterung der Wildtiere zu diskutieren.

Jagd Österreich: rasche Einberufung des Forst&Jagd Dialoges

Oktober 2018

Dachverband „Jagd Österreich“ ist höchst erfreut, dass alle Forderungen der Jägerschaft im Rahmen der neuen Waffengesetznovelle umgesetzt werden. Die Forderungen der österreichischen Jägerschaften, den Einsatz von Schalldämpfern für alle Jägerinnen und Jägern zum Wohle der Gesundheit und des Tierschutzes sowie das Führen einer Faustfeuerwaffe für sichere Nachsuchen, werden im Zuge der Einigung der neuen Waffengesetznovelle umgesetzt.

Dachverband „Jagd Österreich“ erfreut über neue Waffengesetznovelle

Juli 2018

Dachverband „Jagd Österreich“ fördert „Natur Verbindet“

Die Initiative „Natur Verbindet“ prämiert besonders schöne Gehölzflächen, die zum Erhalt und zur Förderung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt beitragen. Der Dachverband „Jagd Österreich“ begrüßt die Anerkennung der Leistungen Österreichs Jägerinnen und Jäger durch den Naturschutzbund Österreich und das Preisausschreiben im Zuge der Initiative „Natur Verbindet“.

Jagd Österreich fördert „Natur Verbindet“

Februar 2018

„Jagd Österreich“ für wildökologische Raumplanung für Wölfe Jagd-Dachverband fordert in einem Positionspapier zum Thema „Wölfe in Österreich“ die Überarbeitung des Wolfsmanagement-Plans 2012 und die Reaktivierung der KOST.
Jagd Österreich fordert die Reaktivierung der KOST
Positionspapier Wölfe_Jagd Österreich

Dezember 2017

Wirtschaftsleistung der Jagd nähert sich der Milliardengrenze Neue volkswirtschaftliche Studie bestätigt 731 Mio. € Wertschöpfungsbeitrag der Jagd – dazu werden jährlich rund 240 Mio. € ehrenamtliche Jagdleistungen erbracht.
Die hohe wirtschaftliche Bedeutung der Jagd in Österreich
PPT PK Wirtschaftsleistung der Jagd in Österreich 2017

Oktober 2017

„Jagd Österreich“ – Landesjagdverbände rücken näher zusammen Neue Dachmarke beschreibt Unverzichtbarkeit der Jagd für die nachhaltige Landnutzung – Charta „Jagd Österreich“ besiegelt die verstärkte länderübergreifende Zusammenarbeit.
Jagd Österreich – die Landesjagdverbände rücken näher zusammen
Info Broschuere Jagd Österreich