Schalenwild2018-05-02T14:01:00+00:00

Schalenwild

Der Begriff Schalenwild geht auf eine anatomische Besonderheit der Paarhufer zurück:

Das Fußskelett dieser Wildtierarten ist mit Horn überzogen – das wird in der Jägersprache „Schalen“ genannt. Zum heimischen Schalenwild zählen folgende Wildtierarten:

Mit Ausnahme des Schwarzwildes sind alle heimischen Schalenwildarten Wiederkäuer.

Innerhalb der Wiederkäuer wird nochmals unterschieden zwischen Hirschartigen und Hornträgern. Zu den Hirschartigen zählt das Rotwild, Damwild, Sikawild und Rehwild. Zu den Vertretern der Hornträger zählt die Gams, das Steinwild und das Muffelwild.